Psychoanalytikerinnen. Biografisches Lexikon

Geschichte der Psychoanalyse in Spanien und Portugal

Biografien

Heute (2019) zählt die A.P.M. 132 ordentliche und außerordentliche Mitglieder, die SEP in Barcelona 97 Mitglieder und die portugiesische S.P.P. 94 Mitglieder. Seit 1984 gibt das Instituto de Psicoanálisi de Barcelona die katalanischsprachige Zeitschrift Revista Catalana de Psicoanálisis heraus, 1996 kam Temas de Psicoanálisis in spanischer Sprache hinzu. Die von der A.P.M. herausgegebene Revista de Psicoanálisis de Madrid erscheint seit 1985, ebenso wie die Revista Portuguesa de Psicanálise der S.P.P. Seit 1989 veranstalten die S.P.P aus Lissabon, die SEP aus Barcelona und die A.P.M. aus Madrid alle zwei Jahre einen iberischen Kongress und geben gemeinsam das Jahrbuch Annuario Ibérico de Psicoanálisis heraus.
Die psychoanalytischen Theorien werden inzwischen auch an den spanischen Universitäten gelehrt. So bieten z. B. die Universidad Autónoma de Madrid und die Universidad Complutense de Madrid Masterstudiengänge zur Psychoanalyse an.

© 2007-2019  Brigitte Nölleke       Letzte Änderung: 26.4.2019       Impressum